Wer rechte Politik in Brandenburg und im Bund verhindern will muss der SPD seine Erststimme geben

Mein Tag in Bernau begann am Dienstag, den 21. September  mit der Frühverteilung.
Im Anschluss daran fanden viele und spanende  Bürgergespräche statt.
Dabei hörte ich immer wieder die Frage, ob man strategisch wählen solle.
Ich sage ja!
Wer im Wahlkreis 59 nicht von einem Blauen vertreten werden möchte, der sollte seine Stimme der SPD (entsprechend der Prognosen) geben.
Rechte Politik verhindern heißt: Simona Koß wählen.
Ich bitte um Ihre/eure Erststimme.