Simona Koß ist die SPD-Direktkandidatin für Märkisch-Oderland – Barnim II

 

 

SPD Märkisch-Oderland Ansprechpartner: Jörg Skibba

 

Fürstenwalde

 

 

Simona Koß ist die SPD-Direktkandidatin für Märkisch-Oderland – Barnim II

 

 

Jörg Skibba Regionalgeschäftsführer

Tel.: +49 335 6851911

joerg.skibba@spd.de

  1. Oktober 2020

 

 

Die ehrenamtliche Bürgermeister aus Prötzel setzte sich mit einer deutlichen Mehrheit gegen ihre Konkurrenten durch.

 

Die SPD Vorstände aus Märkisch-Oderland und aus dem Barnim hatten ihre Mitglieder für den 2. Oktober in den großen Saal des Seelower Kulturhauses zur Wahlkreiskonferenz (sogenannte Aufstellungsversammlung laut Bundeswahlgesetz) eingeladen

Mit einer deutlichen Mehrheit von 47 der 81 möglichen Stimmen hat sich die ehrenamtliche Prötzeler Bürgermeisterin Simona Koß gegen Klaus Ahrendt (1 Stimme), Tom Mix (11) und Annett Klingsporn (22) durchgesetzt.

Nach einer mehrstündigen Vorstellung und anschließender leidenschaftlicher Aussprache mit den vier Kandidaten entschied sich die Mehrheit bereits im ersten Wahlgang für Simona Koß.

Themen der Debatte waren Soziale Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit, Digitalisierung und die aktuelle Situation der Partei.

Ihre Schwerpunkte sieht Simona Koß in der dringenden Modernisierung der Pflegeversicherung, um den ansteigenden Kosten zu Lasten der pflegebedürftigen Menschen entgegen zu wirken.

Ebenso führte Sie aus, dass wir einen landesweiten Bedarf haben an zusätzlichen Kita-Plätzen und an gut ausgebildetem Personal. Doch unser Land kann den Ausbau an Kita-Plätzen nicht allein stemmen, dazu bedarf es der finanziellen Unterstützung des Bundes.

Für besonders wichtig erachtet Sie die Stärkung der Wirtschaft zur Meisterung der Folgen der Corona-Pandemie, die Digitalisierung der Schulen, den Breitbandausbau sowie die Unterstützung unserer Bundespolizei.

Während des Wahlkampfes und ihrer Tätigkeit im Bundestag wird Simona Koß offen auf alle Bürgerinnen und Bürger zugehen, sie mit einbeziehen und Ihnen Entscheidungen transparent nahebringen.

Dazu beabsichtigt sie, neben den festen Büros, ein rollendes Büro einzurichten und die digitalen Medien zur Information der Bürgerinnen und Bürger, nicht nur im Wahlkampf, sondern auch im täglichen Leben einzusetzen.

 

Bild (v.l.n.r.): der Schriftführer der Versammlung Arne Seemann die frisch gewählte Direktkandidatin Simona Koß und der Versammlungsleiter und Barnimer SPD-Vorsitzende Martin Ehlers

Das Foto kann in diesem Zusammenhang kostenfrei verwendet werden.

 

Für Rückfragen steht Ihnen die Unterbezirksvorsitzende Frau Simona Koß (0160 – 97 94 51 25) gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüssen

i.A. Jörg Skibba Regionalgeschäftsführer