Bewerbung als Kandidatin für den Bundestag

Bewerbung
als Kandidatin für den Bundestags-Wahlkreis 059
Liebe Genossinnen und Genossen,
eine aufregende und spannende Zeit liegt nun vor uns. Gemeinsam mit Euch kann ich es schaffen, meine politischen Ziele und Vorhaben für ein besseres Leben in unserer Republik in die Tat umzusetzen!
Aus diesem Grund möchte ich am 2. Oktober 2020 von Euch, liebe Genossinnen und Genossen, als Kandidatin für den Bundestag im Wahlkreis 059 nominiert werden. Ich benötige mit Eure Unterstützung, um dieses Ziel zu erreichen.
Viele von Euch kennen mich schon seit langem aus meiner kommunal-politischen, parteipolitischen und Arbeit als Landtagsabgeordnete.
An dieser Stelle ein kurzer Abriss meiner Vita:
Ich wurde am 9. Juni 1961 in Strausberg geboren, habe zwei erwachsene Kinder und einen Enkelsohn, auf den ich besonders stolz bin.
Ich wohne mit meinem Mann in der Mitte des Wahlkreises im idyllischen Örtchen Prädikow, einem Ortsteil der Gemeinde Prötzel, der ich als ehrenamtliche Bürgermeisterin vorstehe.
Nach meinem Studium war ich bis zum Jahr 2006 als Lehrerin und später als Schulleiterin der Kleeblattschule in Seelow sowie als Lehrerin am Oberstufenzentrum Märkisch-Oderland tätig. Der Kontakt mit Kindern und jungen Erwachsenen bereitete mir viel Freude. Schon damals lag mir viel daran, vor allem den jungen Heranwachsenden Politik und wie sie wirkt, näher zu bringen.

Sehr geehrte Bürger(innen)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

Ich hoffe Sie sind alle gesund und munter und haben die Zeit der strikten Beschränkungen gut überstanden. Ich freue mich, dass Sie Ruhe bewahrt und sich an die Vorgaben gehalten haben.

Seit dem 9. Mai sind nun wieder die Spielplätze geöffnet. Es können sich gemeinsam 5 Personen im Freien treffen, die Besuchsregelung für Familien ist gelockert, Sport (auch Vereinssport) ist im Freien wieder erlaubt, Gaststätten dürfen ab dem 15. Mai 2020 wieder geöffnet werden ( nur um einige Beispiele zu nennen).

Noch sind wir nicht bei dem Alltag, den wir vom vorigen Jahr kennen. Deswegen bitte ich Sie auch weiterhin um Einhaltung der Vorgaben. Da auch weiterhin Versammlungsfreiheit und die Arbeit der Vereine aufgrund der Hygienevorschriften eingeschränkt ist, sind auch weiterhin die Gemeindehäuser geschlossen. Aufgrund der Pandemielage haben wir uns als Gemeindevertretung in einer Telefonschaltung geeinigt, die Gemeindefeste in den Ortsteilen bis zum 30. Juni 2020 abzusagen. Am 27. April 2020 fand im Speisesaal der Grundschule Prötzel unsere Gemeindevertretersitzung statt. In dieser Sitzung wurden unter anderem folgende Beschlüsse gefasst:

1) Mit der planerischen Lösung zum Neubau des Bürgerhauses im Ortsteil Harnekop wird das Atelier Fanelsa beauftragt. 2) Der Förderverein der Dorfkirche Prädikow erhält für den Erhalt und die Grundsanierung der Dorfkirche Prädikow einen Zuschuss von 16.500 Euro. 3) Die Verwaltung des Amtes Barnim-Oderbruch wird beauftragt, bis zum 30. September 2020 einen neuen Nutzungsvertrag für den Sportplatz und die Räume für den SV Prötzel e. V. zu erarbeiten. Wichtige Prämissen: Der SV Prötzel e. V. zahlt keine Betriebskosten, er pflegt und erhält wie auch bisher die Räume und den Platz. Der SV Prötzel e. V. erhält im Jahr einen Zuschuss von 500,00 Euro. Für die Räume des Sportlerheims sind alle interessierten Vereine des Ortsteils Prötzel aufgerufen, ein Nutzungskonzept bis Ende September 2020 vorzulegen. 4) Die Gemeindevertretung hat die Beschaffung eines Geschwindigkeitsmessgerätes beschlossen.

Die nächste Sitzung findet am 25. Mai 2020 statt. Die Ausschusssitzungen finden in diesem Monat als Telefonschaltkonferenzen statt.

Das Wohngebiet an der Grundschule Prötzel nimmt Gestalt an. Leider gehen daher Einschränkungen beim Verkehr für die Anwohner an der weißen Brücke einher. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle entschuldigen. Die Schranke kann aus verkehrsrechtlicher Sicht nicht ständig geöffnet oder entfernt werden. Lassen Sie mich an dieser Stelle Danke sagen! Danke für das Verhalten und Verständnis der Bürgerinnen und Bürger in dieser schwierigen Zeit! Danke für die Nachbarschaftshilfe! Danke für Maskenaktionen in allen Ortsteilen! Danke für die vielen Osterüberraschungen in all unseren Ortsteilen! Lassen Sie uns all diese gelungen Aktionen als ein gelungenes und aktives Miteinander in unseren Herzen tragen und gemeinsam mit diesem „Wir-Gefühl“ weiterarbeiten!

Ihre Simona Koß Ehrenamtliche Bürgermeisterin der Gemeinde Prötzel

Information der Bürgermeisterin

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Prötzel,
stündlich ändern sich die Meldungen und Maßnahmen. Eins aber bleibt: die Sorge um ältere Mitmenschen.
Lassen Sie uns gemeinsam diese Zeiten mit Gemeinschaftsgefühl überstehen.
Bitte schauen Sie nach Ihrem Nachbarn und fragen Sie, ob Sie etwas besorgen können. Bitte vermeiden Sie aber den direkten Kontakt. Telefonate können auch helfen soziale Kontakte aufrecht zu erhalten.
Wenn Hilfe benötigt wird, können Sie sich direkt an mich oder die Ortsvorsteher wenden.
Ihre Simona Koß

Frauentagsfeier der Gemeinde Prötzel 9.3.2020

Am 9.3.2020 fand im Bürgerhaus Prötzel die Frauentagsfeier statt. Die Familie Witt, Frau Dressler und weitere Bürger haben die Feier vorbereitet. Es wurde eine rundum gelungene Veranstaltung.

Frauentagsfeier in Zeschdorf 8.3.2020


Zu 15.00 Uhr am 8. März hatte der SPD Ortsverein Lebuser Land und der SPD Unterbezirk MOL zur Frauentagsfeier nach Zeschdorf ins Kulturhaus eingeladen. Ca. 20 Frauen waren der Einladung gefolgt. Auch unsere ASF – Vorsitzende Karolin Geier ließ es sich nicht nehmen und kam nach Zeschdorf.
Einkleiden historischer Exkurs begleitet mit Steinmusik sowie experimentelle Steinmusik verkürzten die Zeit bis zum Kuchen- und Schmalzstullenbuffet.
Herzlichen Dank allen fleißigen Helferinnen und Helfern!

Stand Vorbereitung der Kirchensanierung in Prädikow

Die dringend notwendige Kirchensanierung steht kurz vor dem Start

Seit 17 Jahren bemühen wir uns als Verein um den Erhalt der Dorfkirche Prädikow.
Wir sind ein kleiner Verein mit ca. 15 Mitgliedern.

Uns ist es in den letzten 8 Jahren gelungen, die Kirche in den Sommermonaten für Gäste am Wochenende zu öffnen und die Attraktivität durch die Schaffung eines Kräutergartens auf dem Areal der Kirche zu erhöhen. Mit den Musikschulen in MOL und anderen Künstlern verbindet uns eine enge Zusammenarbeit.

Am 23. Januar 2020 erhielt die evangelische Kirchgemeinde (eigentümerin und Bauträger) die erfreuliche Mitteilung, dass bezugnehmend auf den Förderantrag vom 26.09.2019 das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur eine Förderung des Projektes „Sanierung Dorfkirche Prädikow(1. Bauabschnitt)in Höhe bis zu 129.750,00 € beabsichtigt. Um den Antrag abschließend bewilligen zu können bedarf es nach Mitteilung des Ministeriums Drittmittelnachweise in Höhe von 43.250,00 €.
Um diese Drittmittel und den Fehlbedarf von von 29.000 Euro zu decken, haben wir als Verein vielfältige Maßnahmen unternommen, um das Geld zusammen zu bekommen.

Im Dezember haben wir an den Bauträger(die ev. Kirchgemeinde) bereits 4.500,00 Euro überwiesen.
Am 8. und 9. Februar haben Mitglieder des Fördervereins in Prädikow zu Gunsten der Renovierung der Kirche gesammelt. Wir sind stolz und freuen uns riesig über das tolle Ergebnis. Heute können wir schon sagen, dass der Eigenanteil des Fördervereins in Höhe von 6250,00 € zusammen gekommen ist. Das genaue Ergebnis liegt allerdings erst vor , wenn alle, die das angekündigt habe, überwiesen haben. Im nächsten Kurier werden wir genau noch einmal dazu Auskunft geben.
Wir danken allen, die an unser Vorhaben glauben und dieses in jeglicher Hinsicht unterstützen!

Heute (23.02.2020) erhielten wir die Zusage des Fördervereins Alte Kirchen, ndass Sie unser Vorhaben mit 3.000,00 € unterstützen. Die Sparkasse unterstützt uns mit 5.000,00 Euro.

Die Antworten der Hermann Reemtsma Stiftung und der Geschwister Hoffmann Stiftung sowie der Gemeinde Prötzel stehen noch aus.
Die evangelische Kirche hat das Vorhaben bisher(2018/19) mit ca. 19.000 € und der Förderverein der Dorfkirche durch Unterstützung von Spendern und Sponsoren mit ca. 18.000 € vorangebracht.

Nie zuvor standen wir als Förderverein und die Kirchgemeinde so dicht vor dem Beginn der dringend notwendigen Sanierungsarbeiten.
Jetzt heißt es Daumen drücken und hoffen, dass wirbis zum 16. März die notwendigen Mittel beschaffen können.

Ihre Simona Koß
Vorsitzende
Förderverein Dorfkirche Prädikow

Die Bürgermeisterin informiert …

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

das Jahr 2020 ist nun schon den März hinein gegangen. Ich hoffe, dass Sie einen guten Start hatten und die milde Winterzeit gut nutzen konnten.
Ich wünsche Ihnen und damit auch der Gemeinde ein interessantes und erfolgreiches Jahr 2020 wie man immer so schön sagt: für den Rest der Tage!
Zu Beginn des Jahres führte ich in unseren Ortsteilen NeujahrsgLieespräche mit zugezogenen Bürgerinnen und Bürgern statt. Zu diesen Veranstaltungen waren nicht nur diese Bürgerinnen und Bürger anwesend, sondern auch sogenannte Alteingesessene. Trotz einer Teilnehmerzahl jeweils unter 10 Personen, waren diese Gespräche sehr intensiv und haben Probleme deutlich gemacht, an denen wir arbeiten werden.
So zum Beispiel die Raserei auf der Bundes- und Landesstraße, die durch unsere Orte geht.
In der nächsten Gemeindevertreterversammlung werden wir über den Kauf eines Tempomessgerätes durch die Gemeinde entscheiden. Wir erhoffen uns dadurch , dass in allen Orten regelmäßig Messungen stattfinden, eine Reduzierung der Geschwindigkeiten.
Die Schilder „30 – Zonen“ wurden durch den Gemeindearbeiter aufgestellt und tragen hoffentlich zur Verkehrsberuhigung auf den ausgewiesenen Gemeindestraßen bei.
Ebenfalls im Januar hat der Vereinsstammtisch stattgefunden und war sehr gut besucht.
Bei dieser Veranstaltung ist noch einmal deutlich geworden, wie viele aktive Vereinen wir haben und wie viele sich zum Wohle der Gemeinde ehrenamtlich einbringen.
Dafür an dieser Stelle auch im Namen aller Gemeindevertreter mein herzliches Dankeschön!
Ein Ergebnis des Stammtisches war, dass es jedes Jahr eine Veranstaltung der Vereine geben soll, die durch die Gemeinde und die anderen Vereine unterstützt wird und so zum Fest der Gemeinde wird. In diesem Jahr soll es das Jubiläum des Sportvereins Prötzel am 22. August 2020 werden.
Am 20. Januar tagte die Gemeindevertretung und hat unter anderem eine /einen Kinder- und Jugendbeauftragten beauftragt. Diese sind Julia Schiller aus Prädikow und Frank Jänicke aus Prötzel. Ich freue mich auch im Namen aller Gemeindevertreter auf eine gute Zusammenarbeit im Sinne unserer Kinder und Jugendlichen und wünsche Ihnen viel Erfolg!
Ein wichtiger Schritt für die weitere Entwicklung unserer Gemeinde konnte durch die Bestätigung des Haushaltes für das Jahr 2020 gegangen werden. Besonders erfreulich ist, dass wir einen ausgeglichenen Haushalt haben und damit viele Wünsche im Sinne aller erfüllen konnten. So saind auch in diesem Jahr wieder Mittel zur Unterstützung der Arbeit der Vereine und seit diesem Jahr neu auch für Initiativgruppen eingestellt. Für die Projektplanung der Baracke Harnekop sind für dieses Jahr 48.000,00 Euro eingestellt, für den Stromanschluss am Sportplatz Sternebeck sind 3.000,00 Euro, für den Bolzplatz Prädikow 5.000,00 Euro und für den Bau der Buswartehallen mit Fördermitteln insgesamt 30.000,00 Euro eingestellt.
Sicher gäbe es noch viel mehr zu nennen, das würde aber den Rahmen hier sprengen.
Wenn Sie konkrete Fragen haben , können Sie mich gern zu meinen Sprechzeiten jeden 2. und 4. Donnerstag von 18.00 bis 20.00 Uhr besuchen oder sich vertrauensvoll an Ihre Gemeindevertreter sowie Ihre Ortsvorsteherin und die Ortsvorsteher wenden.
Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit ohne Grippe und Virus und hoffe, Sie bei einer der nächsten Veranstaltungen froh und munter wieder zu sehen.

Ihre Simona Koß
ehrenamtliche Bürgermeisterin
Gemeinde Prötzel

 

 

 

15. Februar um 09:07 ·

Simona Koß
15. Februar um 09:07 ·

Eine abwechslungsreiche Woche liegt hinter mir:
Montag : Neujahrsgespräch des Amtes Märkische Schweiz
Dienstag: Gedenkveranstaltung des OV Lebuser Land zum 75. Jahrestag des Endes des zweiten Weltkrieges
Mittwoch: Beachäftigung mit der Treff mit dem Vorstand des Fördervereins Dorfkirche Prädikow zur weiteren Vorbereitung für das Einwerben der Eigenmittel für den ersten Bauabschnitt ( Die Sammlung in unserem kleinen Ort am Wochenende hat ei super gutes Ergebnis gebracht)
Donnerstag: Bürgermeisterinnen Sprechstunde mit Vorbereitung der Seniorenfrauentagsfeier
Das Wochenende wird nun etwas ruhiger.
Ich freue mich auf den Seniorenneujahrsempfang der Gemeinde Oberbarnim.

Die SPD-Kreistagsfraktion informiert:

Neujahrsklausur der SPD Kreistagsfraktion in Strausberg
Die SPD Kreistagsfraktion lies es sich nicht nehmen, am Samstag, 4. Januar 2020, im Gasthaus
Nord in Strausberg mit einer Neujahrsklausur gebührend das neue Jahr einzuleiten.
Diskutiert wurden insbesondere die sich aus dem Wahlprogramm für dieses Jahr ergebenden
Schwerpunkte.
Dazu gehören:
– Maßnahmen im Bereich der Wirtschafts- und Infrastrukturförderung
– Bildungslandschaft/Kita/Schulen
– Forderung der Überarbeitung der Richtlinien für straßenbegleitende Maßnahmen vom Land
– Erhalt der Polizeiwache in Neuenhagen
– Stärkung der Mitbestimmung der Kinder und Jugendlichen durch die entsprechende
Gestaltung der Geschäftsordnung des Kreistages unter Einbeziehung der Kinder und
Jugendlichen.
Natürlich war auch ein wichtiges Thema der Haushalt des Landkreises. Der Haushalt ist
ausgewogen aufgestellt, so dass alle anstehenden Herausforderungen des Landkreises mit
Augenmaß ausfinanziert sind und eine Kritik an der hohen Rücklage, welche prozentual am
Gesamtvolumen angemessen ist, weisen wir zurück. Der Landkreis braucht Reserven
(Industrieansiedlung [Tesla], Flüchtlinge, etc.) und diese hat er durch die Rücklage. Wir als
Fraktion stehen für einen ausgewogenen Haushalt mit einer soliden Rücklage.
Ein wichtiges Thema in der fünfstündigen Beratung war natürlich auch das Thema Krankenhaus
Seelow -wie geht es dort weiter? Die Fraktion begrüßt und unterstützt die Bemühungen des
Landrates und der Krankenhaus MOL GmbH zur Übernahme des Seelower Krankenhauses und
somit dem Erhalt der medizinischen Versorgung des ländlichen Raumes.
Ronny Kelm
Fraktionsvorsitzender

Sehr geehrte Unterstützer und FreundInnen

Sehr geehrte Unterstützer und FreundInnen der Dorfkirche Prädikow,
ein interessantes Jahr 2019 hliegt hinter uns. Gemeinsam haben wir es geschafft, die Dorfkirche Prädikow zu einem Ort der Ruhe und Andacht , aber auch des Musikgenusses und er Beggegnung zu machen.dafür sage ich im namen des Fördervereins herzlichen Dank!
Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein friedliches , frohes und gesundes neues Jahr!
Besonders gefreut haben wir uns als Verein, dass es uns gelungen ist, im Rahmen derVeranstaltungsreihen „Musikschulen öffnen Kirchen“ das Muttertagskonzert 2019 und auch in diesem Jahr wieder durchführen zu können.
Das deutsch-polnische Kräuterfest gehört seit Jahren zu einem Höhepunkt unserer Zusammenarbeit mit dem Schulzentrum Neutrebbin und der Schule in Bogdaniec.
unser dritter Weihnachtsmarkt war ein voller Erfolg, aus diesem Grunde soll es diesen auch im Jahre 2020 am 1. Advent geben.
Durch unser Benefizkonzert das durch viele Prädikower unterstützt wurde und viele andere Veranstaltungen ist es uns gelungen, 4500,00 Euro an Spenden für die Renovierung der Kirche zu sammeln.
Das ist auch gut so, denn jettzt kann es losgehen. der Bauantrag ist bewilligt, der Antrag an die Denkmalhilfe Brandenburg ist gestellt.
Jetzt fehlen nur noch genügend Eigenmittel/Spendenmittel und zwar in Höhe von 40.000 €.
Gern können Sie uns unterstützen indem Sie unsere Veranstaltungen besuchen (siehe Veranstaltungsplan) und/oder Spenden!

Spendenkonto:
Sparkasse MOL
IBAN: DE67 1705 4040 3000 0888 30
BIC: WELADED1MOL

Lassen Sie uns gemeinsam dafür sorgen , dass unsere Dorfkirche Prädikow erhalten wird und ein schönes Gesicht bekommt!

Mit freundlichem Gruß
Ihre Simona Koß
Vorsitzende Förderverein
Dorfkirche Prädikow e.V.