Simona Koß
Stark für Brandenburg.

Europas Erbe – so fern und auch so nah

Am 9. Mai feiern Europäerinnen und Europäer überall in der EU traditionell den Frieden, die Freiheit und die „Vielfalt in der Einheit“ im vereinten Europa. Sie tun dies in Erinnerung an den 9. Mai 1950, damals hielt der französische Außenminister Robert Schuman in Paris seine bis heute berühmte Rede, in der er seine Vision eines vereinigten Europa vorstellte.

Statt mit nationaler Überhöhung sollte es ein friedliches Europa der politischen und wirtschaftlichen Zusammenarbeit sein, Kriege zwischen den europäischen Nationen unvorstellbar werden. Der Kern eines solchen Vorhabens war und ist die deutsch-französische Freundschaft. Nach der leidvollen Erfahrung zweier Weltkriege, die in Europa ihren Anfang genommenen hatten, brachte Robert Schuman dies leidenschaftlich wie kaum ein anderer voran. Er legte damit den Grundstein der heutigen Europäischen Union.

Neben diesem politischen und wirtschaftlichen Fundament verfügt Europa über überragende kulturelle Vielfalt und Traditionen. Um dies nachdrücklich ins Bewusstsein ihrer Bürgerinnen und Bürger zu bringen, hat die EU das Jahr 2018 zum Europäischen Jahr des Kulturerbes ausgerufen.

Die Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte hat unter dem Titel „wir erben – europa in brandenburg, brandenburg in europa“ einen im Wortsinne sehr ansehnlichen Bildband mit kurzen Beiträgen unterschiedlichster Autoren zum Themenjahr Kulturland Brandenburg 2018 herausgebracht. Für alle, die sich dafür interessieren, erlaube ich mir, auf meinen Beitrag hinzuweisen. Er hat den Titel „T-Raumschiff Europa“.

Mit den besten Wünschen zum Europatag

Ihre Europaabgeordnete
Susanne Melior

Kontakt

Wahlkreisbüro
Simona Koß, MdL
Wasserstraße 2-4
15374 Müncheberg
Tel.: 033432 72589
E-Mail: simona.koss@web.de

Landtagsbüro
Simona Koß, MdL
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Tel.: 0331 9661351
E-Mail: simona.koss@spd-fraktion.brandenburg.de